Samstag, 11. Juli 2015

get ready for summer

haaallo ihr, der Sommer ist da und ich beschäftige mich passend dazu mal wieder mit einem meiner Lieblingsthemen und zwar mit - wie könnte es auch anders sein - der Haarpflege und der Frage: wie pflege und schütze ich meine Haare im Sommer? Denn während für uns im Urlaub wohl die entspannteste Zeit des Jahres beginnt, fängt für unsere Haare mit einem Sommerurlaub am Meer eine äußerst abstrengende Zeit an. Salziges Meerwasser, gechlortes Poolwasser, böiger Wind und aggressive Sonnenstrahlen setzten unseren Haaren ganz schön zu, entziehen ihnen die Feuchtigkeit und lassen die Mähne nach ein paar Tagen auch schon dementsprechend aussehen. Spätestens jetzt ist es also an der Zeit, unseren Haaren ein besonderes Pflege- und Schutzprogramm zu gönnen und die Wasserdepots wieder aufzufüllen. 




Für mich und meine Familie geht es in knapp zwei Wochen nach Italien, an den Gardasee und auch dort möchte ich natürlich vorbeugen. Dazu habe ich mir unter anderem die "After Sun Pflegeserie" von Balea zugelegt. Diese riecht nicht nur göttlich (nach Kokos und Papaya), sondern bewahrt auch noch die Feuchtigkeit im Haar + spendet UV-Schutz und das ganz ohne Silikone. Praktisch und zeitsparend dabei ist außerdem das 2 in 1 Shampoo + Spülung, denn wer hat spät abends (nach einem langen Tag) schon noch Lust, stundenlang unter der Dusche zu stehen?!
Außerdem habe ich vor Beginn der Sommerferien auch meiner Friseurin einen Besuch abgestattet, um mir die Spitzen schneiden zu lassen und meine Haare so wieder in einen gesunden und widerstandsfähigeren Zustand zu bringen. Aber trotz der ganzen Vorbereitung ist es natürlich super wichtig, behutsam mit den Haaren umzugehen! 




Ein herzhafter Sprung ins Meer kann unserer Seele richtig gut tun, unser Haar freut sich allerdings nicht so sehr wie wir, da das Salz den Haaren ziemlich schaden kann. Nach dem Schwimmen sollte man das Salzwasser also immer so schnell wie möglich ausspülen, da es dem Haar sonst nach und nach die Feuchtigkeit entzieht und es schneller brüchig werden lässt. 
Ratsam ist es auch, sich mit lauwarmem Wasser abzuduschen - das ist nämlich viel besser für Kreislauf und Kopfhaut und man fängt auch nicht gleich wieder an zu schwitzen, wenn man aus der Dusche kommt. Und wer abends Probleme mit der Kämmbarkeit hat, der sollte versuchen, die Haare vor dem Duschen vorsichtig und mit einem großzinkigen Kamm zu entwirren (ohne zu reißen!) und anschließend eine Spülung oder Intensivkur benutzen, das kann wahre Wunder wirken! 
Zum Thema Fönen brauche ich ja eigentlich nicht viel sagen, oder? Die heiße Sonne trocknet die Haare tagsüber schon genug aus, die Devise lautet also: Lufttrocknen! 
Um den Feuchtigkeitshaushalt der Haare anschließend wieder auszugleichen, braucht man übrigens gar keine besonderen Öle oder Fluids oder sonst was.. denn auch wenn man es oft leid ist, schwere Wasserflaschen rumzuschleppen, kann ausreichendes Trinken (etwa 2 - 3 Liter am Tag) die Wasserdepots wieder auffüllen!
Ein weiteres Muss ist natürlich der Schutz vor UV-Strahlung (ja, auch die Haare müssen davor geschützt werden). Ein Shampoo oder Spray mit UV-Schutz ist gut, reicht aber keinesfalls allein aus, darum sollte man zusätzlich immer noch einen Hut oder ein Tuch zum Schutz tragen. Es ist übrigens auch ratsam, lockere Frisuren ohne Scheitel zu tragen (Hochsteck- oder Flechtfrisuren), da man sich verdammt schnell die Kopfhaut verbrennen kann (ich spreche aus Erfahrung, haha :D). Wenn es doch passiert, ist sofortiges Kühlen - dieses sollte allerdings nicht zu lang und nicht zu stark ausfallen - und das Auftragen einer milden Creme mit Panthenol oder Aloe Vera hilfreich (apropos, es ist auch gut, wenn ihr diese beiden Inhaltsstoffe oder auch Keratine oder Minze in eurem Shampoo findet, diese Stoffe haben nämlich eine pflegende und kühlende Wirkung) und das lässt mich nun noch einen kleinen Abstecher zum Thema Hautpflege machen. Allzu viel brauche ich euch hier ja auch nicht zu erzählen.. Eincremen und auch Nachcremen sind das A und O, denn Sonnenschutz beugt Hautalterung vor. Nach dem Sonnenbad sollte man dann am besten kühlende After Sun Produkte oder Feuchtigkeitsfluide benutzen und bei der Gesichtspflege auf Produkte zurückgreifen, die wenig Fett enthalten (eventuell auch mal eine tiefenreinigende Maske gönnen).




Zum Schluss noch ein paar Worte zu unseren Füßen, denn diese werden ja gerne auch mal vergessen oder außer Acht gelassen. Ganz wichtig: nach dem Baden immer gut abtrocknen und hin und wieder auch mal die Hornhaut entfernen! Das geht ganz gut nach einem Fußbad und wer möchte, kann zur Pflege anschließend auch noch etwas Feuchtigkeitscreme auftragen.



soooo, das wars erstmal mit meinem (heute mal etwas längeren) sommerlichen Post und ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen noch ein paar hilfreiche Tipps geben konnte, selbst wenn es dieses Jahr 'nur' in den Garten oder nach "Balkonien" geht :) Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer, genießt die warmen Tage und ich melde mich wieder, sobald es was Neues gibt!

Kommentare:

  1. Wow, das sind ganz schön viele Produkte. Bei uns ist der Sommer bereits richtig angekommen. Toll!
    Schönen Sonntag :)

    xx Louise
    http://lifeisbluexx.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du aber ganz schön viele interessante Produkte gekauft <3
    Besonders die Bales after-sun Reihe interessiert mich sehr :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes, tolle Produkte die du dir ja gekauft hast. Ich habe mich nie so richtig eingecremt da ich dachte ist ja nicht so wichtig. Doch im Moment achte ich da total drauf, da ich sehr schnell Hitzepöcken bekomme. Bei uns ist leider die Sonne noch nicht so richtig angekommen.
    Liebe Grüße Nele ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir ganz viel Spaß, wenn es endlich ab nach Italien geht. Habe schon super viel positives über den Gardasee gehört und ich bin mir sicher, dass es super schön werden wird :) Du hast wirklich dir ein super Sortiment zugelegt, um keinen Sonnenbrand zu bekommen :) Ich finde es selbst immer ziemlich wichtig sich einzucremen, weil Sonnenbrand wirklich extrem schlecht ist & dazu noch extrem weh tut.

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  5. I really like the way you take your pictures. :-)
    Nice review!
    xoxo

    http://grewuponhiphop.blogspot.be/

    AntwortenLöschen